Nur das Zusammenspiel vieler Akteure kann Antworten geben auf die Herausforderungen eines stetig wachsenden Verkehrsaufkommens. Die Deutsche Verkehrswacht freut sich über Partner, die ihre Arbeit fördern und sich so gemeinsam mit ihr für mehr Verkehrssicherheit auf deutschen Straßen einsetzen.

Ein herzliches Dankeschön dafür!

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Hannelore Herlan
Stellvertretende Geschäftsführerin
hannelore.herlan@verkehrswacht.de
ABUS

Fahrradhelme schützen das Leben Der Sicherheitsexperte ABUS ist seit vielen Jahren auch ideell als Förderer der Sicherheit im Straßenverkehr aktiv. …

Link
Babboe

Das Lastenrad ist gerade in Städten eine Alternative zum eigenen Auto: Es braucht weniger Platz, keinen Sprit, und ist auf …

Link
Bosch Connected Devices and Solutions

Sicherheit zum Nachrüsten Schockmoment Unfall: Ein harter Aufprall, der Airbag öffnet sich – und dann? Für Menschen, die das erleben, …

Link
Deutsche KFZ-Gewerbe

Licht – Sicht – Sicherheit! Aktuell findet rund 20 Prozent des Verkehrsaufkommens in Deutschland bei Dämmerung und Dunkelheit statt. In …

Link
Fundación Mapfre

Fundación Mapfre ist seit 1975 eine gemeinnützige Stiftung der spanischen Versicherungsgruppe Mapfre, die in 38 Ländern mit 240 Einzelunternehmen präsent …

Link
Martens & Prahl

Sicher sein! Das Fahrrad ist das erste Verkehrsmittel, mit dem Kinder selbstständig am Straßenverkehr teilnehmen. Dass die Kinder richtig Radfahren …

Link
Verband der Automobilindustrie

Mehr Verkehrssicherheit für Kinder Kinder zwischen sechs und zehn Jahren verunglücken zu 33% als Fußgänger und zu 26% als Fahrradfahrer. …

Link
Logo der Deutschen Verkehrswacht Schirmherschaft: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur