Licht-Test für Autofahrer

In Deutschland ist etwa jeder Dritte PKW mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs. Das ist eindeutig zu viel, wenn man bedenkt, dass gute Sicht und Sichtbarkeit zu den wichtigsten Merkmalen einer sicheren Verkehrsteilnahme gehören. Bemerkenswert ist, dass dieser Wert sich in den letzten Jahren kaum verändert hat. Das ergaben zumindest die Auswertungen der Licht-Tests.

Den Licht-Test führen die Deutsche Verkehrswacht und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) gemeinsam durch. Jedes Jahr im Oktober können Autofahrer in den Werkstätten der KFZ-Innung ihre Lichtanlage kostenlos überprüfen lassen. Das Angebot richtet sich auch an Nutzfahrzeuge wie LKW und Omnibusse. Nicht von ungefähr ist der Oktober der Licht-Test-Monat, denn mit ihm fängt die dunkle Jahreszeit an. Das Wetter wird trüber und Autofahrer sind vermehrt in Dunkelheit und Dämmerung unterwegs. Wer hier mit schlechter Beleuchtung fährt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern erhöht auch das Unfallrisiko für andere Verkehrsteilnehmer. Die „Nichtbeachtung der Beleuchtungsvorschriften“ ist nicht umsonst als Fehlverhalten in den Katalog der Unfallursachen aufgeführt.

Seit über 60 Jahren gibt es den Licht-Test schon. Noch bevor der Oktober beginnt, läuft die Spannbandaktion, an der sich viele Verkehrswachten vor Ort beteiligen. Die Ehrenamtlichen der DVW hängen dabei große Banner gut sichtbar an Straßen auf und weisen PKW- und LKW-Fahrer auf den Wert einer guten Beleuchtung und die Aktion hin.

Beim Licht-Test wird die gesamte aktive Beleuchtung gemäß der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) überprüft. Stellt der KFZ-Meister kleine Mängel fest, werden diese sofort und gratis behoben. Kosten entstehen lediglich, sofern Ersatzteile nötig sind oder umfangreiche Einstellarbeiten vorgenommen werden. Ist die Beleuchtung dann in Ordnung, gibt es die bekannte Plakette, die hinter die Windschutzscheibe geklebt wird. Sie signalisiert zum Beispiel auch bei einer Verkehrskontrolle, dass die Lichtanlage einwandfrei funktioniert. Laut ZDK nehmen jedes Jahr viele Millionen Autofahrer den Service in Anspruch, was den Licht-Test zu einer der größten Verkehrssicherheitsaktionen in Deutschland macht.

Die Auswertung bestätigt jedes Jahr den Wert des Licht-Tests als Instrument zur Erhöhung der Fahrzeugsicherheit und damit zur Unfallprävention. Nicht nur weil der Test Anlass gibt, die Werkstatt aufzusuchen und die Beleuchtung in Ordnung zu bringen, sondern auch weil Autofahrer einmal mehr auf ihre Verantwortung im Straßenverkehr hingewiesen werden.

IHR ANSPRECHPARTNER

Heiner Sothmann
Heiner Sothmann
Pressesprecher
presse@dvw-ev.de030 - 516 51 05 - 21

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

DVW und Bundeselternrat wollen Schulwegtraining statt Elterntaxi

Deutsche KFZ-Gewerbe

Beleuchtungsaktion für Fahrräder

Logo der Deutschen Verkehrswacht Schirmherschaft: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur