Kind und Verkehr

Sicherheit für Kinder

Kinder müssen sich heute in einer Welt zurechtfinden, die ihnen immer weniger Raum zum Spielen und zum unbeschwerten Austoben gewährt. Im Straßenverkehr werden sie mit Anforderungen konfrontiert, denen sie häufig nicht gewachsen sind. Das Programm „Kind und Verkehr“ wendet sich mit Informationsveranstaltungen in Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen vor allem an die Eltern. Denn es liegt in ihrer Hand als Eltern, als Autofahrer und als Vorbilder, Kinder im Straßenverkehr vor Schaden zu bewahren.

In den Elternveranstaltungen informieren Moderatoren darüber, wie Kinder gut auf den Straßenverkehr vorbereitet werden können. Gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern oder auch direkt mit den Teilnehmern stimmen sie die Veranstaltungsinhalte ab und richten sie nach den Interessen der Teilnehmenden aus.

Als Ergänzung zu den Elternveranstaltungen können die Moderatoren gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern auch Projekte zur Verkehrssicherheit direkt mit den Kindern durchführen. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Haben Sie Interesse?

Haben Sie Interesse daran, dass eine Moderatorin oder ein Moderator der Deutschen Verkehrswacht auch in Ihrer Kindertageseinrichtung das Programm „Kind und Verkehr“ vorstellt? Dann setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung. 

„Kind und Verkehr“ ist ein Programm des Deutschen Verkehrssicherheitsrats e. V. (DVR). Finanziell gefördert wird das Programm vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Weiterführende Informationen gibt es auf www.dvr.de.

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

sicher mobil

Fit mit dem Fahrrad

Kinder im Straßenverkehr

Logo der Deutschen Verkehrswacht Schirmherschaft: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur