MOVE IT – Üben im 1. und 2. Schuljahr

Wissenschaftliche Studien belegen, dass sich die Bewegungssicherheit von Kindern kontinuierlich verschlechtert. Ein Grund hierfür ist, dass Kinder sich zu wenig bewegen, was bedenkliche Konsequenzen hat – zuallererst für die Gesundheit, doch nicht zuletzt auch für die Verkehrssicherheit. Die Unfallstatistik von Kindern zeigt dies deutlich. 

Die Kultusministerkonferenz hat daher festgesetzt, dass jede Verkehrserziehung mit Bewegungsförderung beginnt. Die DVW hat dies aufgegriffen und mit MOVE IT ein Übungsprogramm samt Materialien herausgegeben. Es setzt auf Bewegungsspiele, weil diese viele Vorteile haben. Sie fördern nicht nur die Bewegungssicherheit, sondern wirken sich auch positiv auf sozialen Zusammenhalt und emotionale Entwicklung aus. Die unfallverhütende Wirksamkeit der ausgewählten Spiele wurde in mehreren Untersuchungen an Kindergärten und Grundschulen nachgewiesen. 

Eine optimale Förderung basierte auf regelmäßigen und angeleiteten Bewegungsangeboten, die als kurze und spielerische Phasen in den Tagesablauf eingestreut werden. 73 % der Grundschullehrerinnen geben in einer Umfrage an, im Klassenraum regelmäßige Bewegungspausen durchzuführen. Wissenschaftlich nachgewiesen ist, dass bereits 75 Minuten wöchentliche Bewegungszeit mehr, also zusätzlich zu den freien Spielen und Sportunterricht, zu eindeutigen Verbesserungen führen. Die gelbe MOVE IT-Box der Deutschen Verkehrswacht mit ausgewählten Spiel- und Übungsmaterialien hat inzwischen in Zehntausenden Grundschulklassen und Kindergärten ihren festen Platz im Alltag. Ein Handbuch und ein Videofilm geben Tipps für die Praxis und Anleitungen für Spiele. 

Hier geht es zur VMS: www.verkehrswacht-medien-service.de

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Hannelore Herlan
Verlagsleiterin der VMS
Hannelore.Herlan@vms-verlag.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Martens & Prahl

VMS – Verkehrswacht Medien und Service GmbH

DVW und Bundeselternrat: Radfahrausbildung an Schulen ist unverzichtbar

Logo der Deutschen Verkehrswacht Schirmherschaft: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur